23.6. Oh, what a day.. Praktische Prüfung Teil 1

Halbwegs ausgeschlafen trotte ich heute morgen zur Arbeit.

Heute soll es also soweit sein: ich erfahre,  wen ich in der Prüfung bekomme und schreibe dann die Pflegeplanung.

Der Tag und ich bilden heute ein unschlagbares Duo: beide sind wir chaotisch und irgendwie daneben.

Super Idee von meiner Chefin, mich heute schon um 8 antanzen zu lassen. 

Dieser Tag ist einfach grässlich: Hektik unter dem Pflegepersonal, niemand hat Zeit, sich um mich zu kümmern. Gestern gab es einen unerwarteten Todesfall (das war ein ganz schöner Schock - ich erinnere mich noch gut an das nette Lächeln und das freundliche Gesicht des Patienten). Die Laune der Chefin ist mal wieder auf dem Nullpunkt.

Bis um 10 sitze ich quasi nutzlos herum und machte mich selbst total verrückt, weil ich "solange ja schon mal den Pflegewagen vorbereiten" könnte.

Welchen Pflegewagen? Meine Anleiterin erklärt mir, beide Pflegewagen seien morgen früh unabkömmlich und bitet mir an, doch einen der Transport - und Essenswagen zu verwenden.

Äh - nein Danke. Ich beleihe morgen früh eine andere Station.

Um 10 Uhr kommt meine Anleiterin mich dann abholen und führt mich in die Höhle des Löwen, äh, in den Arbeitsraum. Ok, das Schreiben an sich ist jetzt nicht so richtig schwierig, es fällt mir nur schwer, mich zu sammeln. Zwischendurch muss ich mal raus - rauchen, Toilette, neue Blätter kopieren. beoim letzten Kopiergang ist dann plötzlich mein Schlüssel verschwunden. Ich war nur eine Sekunde abgelenkt, weil ich mit einer Kollegin gesprochen habe.

Panik! Nach ein paar Minuten Herzinfarkt findet er sich dann in der Tasche meiner Kollegin wwieder.. uuff.. 

Ich schreibe alles ungefähr 5 mal ab, damit es leserlich ist, und vergesse natürlich prompt beim finalen Abschreiben einen Punkt der Pflegeplanung. 

Ich habe aber das Vorgeschriebene mit abgegeben, und hoffe, dass sie das akzeptieren. ich bin auch der Ansicht, dass sie mir eine Stunde zu wenig zum Abschreiben gegeben hat - vielleicht kann ich morgen früh mit ihr dealen, dass wir das vergessen, wenn sie mir die Planung morgen früh noch mal gibt, damit ich den Punkt dazu schreiben kann.

So, das war's also für heute. ich werde jetzt noch ein wenig relaxen, zwischendurch nochmal in die Bücher schauen, weiter relaxen und mich zur Entspannung tief in mich versenken.

 

bis morgen dann also..

 

ommmm...

 

 

 

23.6.08 14:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen